NOAH

Über das NOAH Projekt

Das NOAH Projekt ist eines von fünf kollaborierenden Forschungs- und Entwicklungsprojekten der "Küstenforschungsagenda für Nord- und Ostsee (KüNO)" des BMBF-Rahmenprogramms Forschung für nachhaltige Entwicklungen (FONA) . Das Projekt hat eine Laufzeit von 6 Jahren (seit April 2013). Die Arbeit der insgesamt sieben Partner im NOAH-Verbund wird am Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) koordiniert. Die Partner sind neben dem HZG die Universität Bremen, das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Senckenberg am Meer, das Thünen Institut, die Universität Hamburg und die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg.

NOAH Konsortium

Das NOAH Konsortium vereint Expertise auf den Gebieten Geologie, benthischen Ökologie, Umweltchemie und Biogeochemie, Umweltmodellierung, Fischereiwissenschaft, Ökonomie und geographischen Informationssysteme. Beteiligt sind Forschungsinstitute und Universitäten sowie staatliche Forschungseinrichtungen, die bereits mit dem Monitoring und der Zustandsbewertung der Küstengewässer beauftragt sind. Die überwiegende Zahl an Wissenschaftlern forscht aufgrund ihrer institutionellen Schwerpunktprogramme langfristig auf dem Gebiet der angewandten Küstenmeerforschung, wodurch eine nachhaltige Zusammenarbeit auch in Zukunft sichergestellt ist.

Details zum Projekt

NOAH Synthese Zwischenbericht 2017 (7,5 MB)
Acronym:
NOAH
Titel:
North Sea - Observation and Assessment of Habitats
Aktenzeichen:
03F0742
Start:
Dezember 2016
Ende:
Dezember 2017
Dauer:
12 Monate
Förderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durch das Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklungen (FONA)
NOAH Synthese Zwischenbericht 2016 (4,3 MB)
Acronym:
NOAH
Titel:
North Sea - Observation and Assessment of Habitats
Aktenzeichen:
03F0742
Start:
April 2016
Ende:
Dezember 2016
Dauer:
9 Monate
Förderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durch das Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklungen (FONA)
NOAH Abschlussbericht - 1. Phase (3,6 MB)
Acronym:
NOAH
Titel:
North Sea - Observation and Assessment of Habitats
Aktenzeichen:
03F0670A
Start:
April 2013
Ende:
April 2016
Dauer:
36 Monate
Förderung
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durch das Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklungen (FONA)
NOAH Synthese Leitantrag (1,9 MB)
Acronym:
NOAH
Titel:
North Sea - Observation and Assessment of Habitats
Aktenzeichen:
03F0670A
Start:
April 2016
Ende:
April 2019
Dauer:
36 Monate
Förderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durch das Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklungen (FONA)
NOAH Phase 1 Leitantrag (1,9 MB)
Acronym:
NOAH
Titel:
North Sea - Observation and Assessment of Habitats
Aktenzeichen:
03F0670A
Start:
April 2013
Ende:
April 2016
Dauer:
36 Monate
Förderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durch das Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklungen (FONA)

Koordination und Management

Das NOAH Projekt wird am Institut für Küstenforschung des Helmholtz-Zentrum Geesthacht koordiniert.

Projektkoordinator

Prof. Dr. Kay Emeis

Tel: +49 (0)4152 87 1548

E-Mail Kontakt

Projektmanagement

Dr. Frank Bockelmann

Tel: +49 (0)4152 87 1881

E-Mail Kontakt

Online Content und Projektmangement

Marcus Lange

Tel: +49 (0)4152 87 2347

E-Mail Kontakt